Landwirtschaft

Berliner Holz-Kontor Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1932
Nennwert: 100.- Reichsmark
Farbe: braun
Ausgabeort: Berlin
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Herstellung von Schwellen, Stangen, Masten, Schnittmaterial usw., ferner Furniermesserei, Schneidemühlenbetrieb und Imprägnieranstalt in Oderberg (Mark). Gegründet am 11.04.1857 als KGaA. Am 12.03.1872 erfolgte die Umgründung in eine Aktiengesellschaft. Werke in Berlin, Carlsruhe (Oberschles.) und Reuschhagen b. Wartenberg (Ostpr.). Beteiligung: Danziger Holz-Kontor Aktiengesellschaft, Danzig. Das Berliner Holzkontor in Oderberg wurde am 20.4.1945 durch eine Vernichtungsaktion der SS in Brand gesteckt.
19,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Freiberger Düngerabfuhr-Gesellschaft Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1928
Nennwert: 100.- Reichsmark
Farbe: blau
Ausgabeort: Freiberg i. Sa.
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit: am 14.7.1943 heraufgesetzt auf RM 140.-.

Bemerkung:
Ausführung der Grubenräumung und Düngerabfuhr, Verwertung der Abfuhrstoffe - Räumung und Reinigung der Heimschleusen-Schlammfänge - Räumung von Müll- und Aschegruben - Betrieb von Landwirtschaft auf eigenen oder erpachteten Grundstücken - Erwerb und Veräußerung von Grundbesitz. Laut H.-V. vom 6.7.1921 auch Betrieb des Fuhrgewerbes, Handel mit Kohlen und anderen Gegenständen aller Art. Mit der Stadt Freiberg bestand ein Räumungsvertrag mit jährlicher Kündigung. Gegründet am 31.12.1891. Grundbesitz (1943): 14,8 ha, bebaut mit landwirtschaftlichen Gebäuden sowie gewerblichen Lager- und Einstellräumen sowie 16,5 ha Pachtfelder. Sonstiger Grundbesitz (1943): Zwei Sammelbehälter von 2.400 und 800 cbm Fassungsraum.
39,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gesellschaft Süd-Kamerun
Art: Anteilschein
Ausgabezeitraum: 1910
Nennwert: 300.- Mark
Farbe: grün
Ausgabeort: Hamburg (Ko).
Maße: 29 cm x 22 cm

Besonderheit: umgestellt auf RM 80, am 22.8.1936 herabgesetzt auf RM 20.-

Bemerkung:
Erwerb und Erschließung von Grundbesitz, Eigentum und Rechten jeder Art in Übersee, insbesondere den deutschen Kolonien, ferner die Verwertung der gewonnenen Produkte. Gegründet am 8.12.1898. Sitz bis 10.8.1937 in Hamburg, danach in Berlin. Das Arbeitsfeld der Gesellschaft erstreckte sich vor dem Kriege 1914 auf die deutschen Kolonien und andere überseeische Gebiete. Durch Erlaß des Gouverneurs von Kamerun vom 19.8.1905 war der Gesellschaft ein Gebiet im ungefähren Umfange von 1.500.000 ha als Eigentum übertragen worden, dessen Grenzen durch die Flüsse Ndjui, Bumba - Boeck, Adjuaha, Djah - linker Nebenfluß des Djah Wumu und Mbede gebildet wurden. Die Hauptniederlassung der Gesellschaft befand sich in Molundu - bis Ausbruch des Krieges im Jahre 1914 waren zahlreiche Faktoreien und Einkaufsposten vorhanden. Im Krieg völliger Verlust aller Gebiete. Im Laufe des Jahres 1927 wurde von einer befreundeten Kolonialgesellschaft am Ndianfluß in Westkamerun die zu dieser Zeit bereits ertragsfähige Ölpalmenpflanzung Ikassa in Größe von 700 ha und erstklassiges Farmgelände in Mondemba und Ituka in Größe von 3.500 ha günstig erworben. Der Betrieb wurde bis in die 40er Jahre im Rahmen der vorhandenen Mittel aufrechterhalten. 1950 Berliner Wertpapierbereinigung. Später umfirmiert in SÜKA -Gesellschaft für Vermögen, Handel, Industrie und Beteiligungen- vormals Gesellschaft Süd-Kamerun. 1980 nach Abwicklung erloschen.
32,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Hefftsche Kunstmühle Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1928
Nennwert: 1000.- Reichsmark
Farbe: blau
Ausgabeort: Mannheim
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Herstellung von Weizen- und Roggenmehlen. Gegründet am 23.4.1908 - eingetragen am 16.7.1908. Sitz der Gesellschaft bis Juli 1911 in Bammental, dann bis Oktober 1938 in Mannheim, danach in Worms. Beteiligungen (1943): 1. Trautenmühle AG, Friedrichshafen. 2. Bayerische Großhandelsgesellschaft für Getreide und Mühlenfabrikate mbH, München u.v.a. Großaktionär (1943): Deutsche Mühlenvereinigung AG in Berlin (fast 100 %).
28,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Hildebrandsche Mühlenwerke Aktien-Gesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1929
Nennwert: 200.- Reichsmark
Farbe: violett
Ausgabeort: Böllberg bei Halle a. S.
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Betrieb von Getreidemühlen, Getreidehandel usw. Gegründet im Jahre 1888 unter Übernahme der bestehenden Firma L. Hildebrand, Mühlenbetrieb, Böllberg bei Halle. Die Mühle bestand schon seit altersher, als Schiffsmühlenstandort bis ins Jahr 987 zurückzuverfolgen, war früher fiskalisch, ging Anfang des 19. Jahrhunderts in Privatbesitz über, 1875 brannte sie total nieder und wurde neu aufgebaut und vergrößert. 1908 Zukauf der Stadtmühle in Halle, ehem. K. Jung.
19,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Kurmärkische Zellwolle und Zellulose Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1938
Nennwert: 1000.- Reichsmark
Farbe: braun
Ausgabeort: Wittenberge, Bez. Potsdam (Bb)
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Herstellung, Verarbeitung und Vertrieb von Zellulose, Zellwolle und sonstigen Kunstfasern sowie ferner der damit zusammenhängenden Roh- und Hilfsstoffe und die Vornahme aller damit zusammenhängenden Geschäfte. Gegründet am 3.12.1937; handelsgerichtlich eingetragen am 5.1.1938 in Berlin. Der Sitz der Gesellschaft wurde am 13.5.1938 nach Wittenberge verlegt. Die Gründer, welche alle Aktien übernahmen, waren: die Firma Schlesische Zellwolle AG, Hirschberg; die Firma Wilhelm Winkler AG, Halbau; die Firma Meyer Kauffmann Textilwerke AG, Wüstegiersdorf; die Firma Christian Dierig AG, Langenbielau; die Firma Otto Fliegel, Sorau und Vereinigte Strohstoff-Fabriken Coswig. Beteiligungen (1943): 1. Phrix-Gesellschaft mbH, Hamburg. 2. Exportgemeinschaft für Zellwolle, Berlin, in Liqu. 3. Phrix-Verfahrens-Verwertungs-AG, Hamburg. 4. Zellwolle-Lehrspinnerei GmbH, Denkendorf. Firmenmantel: 1980 verlagert nach Hamburg, 1983 nach Abwicklung gelöscht. Betrieb: 1948 VEB Zellstoff- und Zellwollewerke Wittenberge, 1990 Prignitzer Zellstoff- und Zellwollewerke GmbH Wittenberge und Schließung.
21,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Neu Guinea Compagnie
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1926
Nennwert: 20.- Reichsmark
Farbe: braun
Ausgabeort: Berlin
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Tätigkeitsgebiet 1943: Pflanzungswirtschaft und Handel in Venezuela und Spanisch-Guinea (Westafrika). Gegründet am 08.02.1900 durch die Umwandlung der Gesellschaft aus der Rechtsform einer preußischen Korporation (gegründet 1885, Verwaltung des Schutzgebietes Deutsch-Neu-Guinea aufgrund kaiserl. Schutzbriefes) in die einer deutschen Kolonialgesellschaft. Umfangreiche Plantagen in DNG, die 1920 enteignet wurden. Danach Neuausrichtung. 1947 verlagert nach Hamburg. 1968 aufgelöst. 1969 nach Abwicklung erloschen.
24,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Prangmühlen Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1939
Nennwert: 100.- Reichsmark
Farbe: braun
Ausgabeort: Gumbinnen/Gussew
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Betrieb von Dampf- und Wassermühlen für Getreide. Gegründet am 13.11.1909 unter Übernahme der seit 1877 bestehenden Firma A. Prang Dampf- und Wassermühle mit Wirkung ab 1.7.1909 unter der Firma A. Prang Dampf- und Wassermühlenwerke AG. Laut Hauptversammlungsbeschluß vom 12.4.1938 Änderung der Firma in Prangmühlen AG. Beteiligung (1943): Pinnaumühlen AG in Wehlau.
22,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Westafrikanische Pflanzungs-Gesellschaft "Victoria" Berlin
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1926
Nennwert: 500.- Reichsmark
Farbe: grün
Ausgabeort: Berlin
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit: mit "gültig geblieben" Stempel

Bemerkung:
Zweck: Pachtung, Erwerb und Verwertung von Grundbesitz, der Betrieb von Land-, Plantagen- und Forstwirtschaft im In- und Auslande. Gegründet am 21.01.1897; eingetragen 02.10.1897. Der Pflanzungsbesitz bestand 1943 aus der Victoria-Pflanzung bei Bota-Victoria, der Prinz Alfred-Pflanzung bei Missellele-Tiko, der Bimbia-Mabeta-Pflanzung sowie einigen kleineren Faktoreigrundstücken. Der Betrieb ruhte. Beteiligung (1943): Westafrikanische Produktenvertriebsgesellschaft "Victoria" mbH in Duala. Der Betrieb ruhte. 1950 Berliner Wertpapierbereinigung. Später umfirmiert in Westafrikanische Pflanzungs-Gesellschaft "Victoria" AG, Berlin & Hochspeyer. 1992 Umfirmierung in ABE Westafrikanische Pflanzungs-Gesellschaft "Victoria" AG, 1998: Westafrikanische Pflanzungs-Gesellschaft "Victoria" AG i.K., Berlin und Butzbach. Eine AG mit turbulenter Geschichte, noch immer notiert.
24,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Wolle und Tierhaare Aktiengesellschaft Wotirag
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1941
Nennwert: 1000.- Reichsmark
Farbe: blau
Ausgabeort: Berlin
Maße: 29,7 cm x 21,0 cm

Besonderheit:

Bemerkung:
Zweck war die Förderung, Vermehrung und Verbesserung der Produktion von Wolle und anderen Tierhaaren in dafür geeigneten und interessierten Ländern sowie die Förderung ihrer Einfuhr. Gegründet am 10.8.1939 als Gemeinschaftsgründung von über 800 interessierten Firmen und Einzelkaufleuten. Vertretung (1943): in Bulgarien durch die Bulgarische Schafzucht und Tier- und Agrarprodukteexport AG Buschag. 1944 aufgelöst, Firmenmantel: 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, 1952 gelöscht, 1961 Fortsetzung des Gesellschaft und Nachtragsabwicklung, 1965 erneut gelöscht.
18,90 EUR
 
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 12 Artikeln)