Deutschland

Future Holding Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1996
Nennwert: 10 x 5.-DM
Farbe: lila
Ausgabeort: Rheda-Wiedenbrück
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung: Die Future Holding AG wurde 1992 gegründet und verstand sich als Venture Capital Unternehmen. Sie beteiligte sich u.a. an jungen zukunftsorientierten Unternehmen und beriet diese beim Going Public. Die Beteiligungen sollten zumeist in Form eines Aktientausches durchgeführt werden. 2004 insolvent mit vielen Ungereimtheiten.

2,50 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Future Holding Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1996
Nennwert: 5.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Rheda-Wiedenbrück
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung: Die Future Holding AG wurde 1992 gegründet und verstand sich als Venture Capital Unternehmen. Sie beteiligte sich u.a. an jungen zukunftsorientierten Unternehmen und beriet diese beim Going Public. Die Beteiligungen sollten zumeist in Form eines Aktientausches durchgeführt werden. 2004 insolvent mit vielen Ungereimtheiten.

2,50 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gestra Aktiengesellschaft (10 x 50.-DM)
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1983
Nennwert: 10 x 50.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Bremen
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
Gründung des Unternehmens 1902 durch Gerdts & Strauch (= GESTRA). Umbenennung 1907 in die Gustav F. Gerdts KG. 1997 Umfirmierung in GESTRA GmbH. 2004 erfolgte die Umfirmierung in GESTRA AG. Hergestellt und vertrieben werden Armaturen, Wärmerückgewinnungsanlagen, technische Ausrüstung von Energieerzeugungsanlagen für Dampf- und Kondensatsysteme, wie z.B. Rückschlagventile, Stellventile, Sicherheitsventile, Absperrventile, Wärmetechnische Apparate und Behälter etc. Die GESTRA AG mit ca. 500 Mitarbeitern ist heute Teil des weltweit agierenden FLOWSERVE Konzerns.
1,80 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gestra Aktiengesellschaft (50 x 50.-DM)
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1983
Nennwert: 50 x 50.- DM
Farbe: braun
Ausgabeort: Bremen
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
Gründung des Unternehmens 1902 durch Gerdts & Strauch (= GESTRA). Umbenennung 1907 in die Gustav F. Gerdts KG. 1997 Umfirmierung in GESTRA GmbH. 2004 erfolgte die Umfirmierung in GESTRA AG. Hergestellt und vertrieben werden Armaturen, Wärmerückgewinnungsanlagen, technische Ausrüstung von Energieerzeugungsanlagen für Dampf- und Kondensatsysteme, wie z.B. Rückschlagventile, Stellventile, Sicherheitsventile, Absperrventile, Wärmetechnische Apparate und Behälter etc. Die GESTRA AG mit ca. 500 Mitarbeitern ist heute Teil des weltweit agierenden FLOWSERVE Konzerns.
2,40 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gestra Aktiengesellschaft (50.-DM)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1983
Nennwert: 50.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Bremen
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
Gründung des Unternehmens 1902 durch Gerdts & Strauch (= GESTRA). Umbenennung 1907 in die Gustav F. Gerdts KG. 1997 Umfirmierung in GESTRA GmbH. 2004 erfolgte die Umfirmierung in GESTRA AG. Hergestellt und vertrieben werden Armaturen, Wärmerückgewinnungsanlagen, technische Ausrüstung von Energieerzeugungsanlagen für Dampf- und Kondensatsysteme, wie z.B. Rückschlagventile, Stellventile, Sicherheitsventile, Absperrventile, Wärmetechnische Apparate und Behälter etc. Die GESTRA AG mit ca. 500 Mitarbeitern ist heute Teil des weltweit agierenden FLOWSERVE Konzerns.
1,60 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gutehoffnungshütte (1954)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1954
Nennwert: 1000.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Nürnberg
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung:
Förderung und Verarbeitung von Erzen und Kohlen. Die Geschichte der Unternehmung geht bis in das Jahr 1741 zurück. In diesem Jahre wurden die ersten Konzessionen für Erz verliehen, die 1753 zur Bildung einer der Vorgängerinnen der gegenwärtigen Gesellschaft führten. Von 1810 an trug die Firma den Namen 'Jacobi, Haniel & Huyssen', die 1862 in das Handelsregister in Duisburg eingetragen wurde. 1873, 01.01., Umwandlung der OHG Jacobi, Haniel & Huyssen in die Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb. 1917 Gründung der Franz Haniel & Cie. GmbH in Duisburg-Ruhrort (Kohlenhandel, Schiffahrt), an der sich die Gutehoffnungshütte beteiligte. Im Lauf der Firmengeschichte Erwerb bzw. Gründung von vielen Gesellschaften wie etwa Hackethal-Draht- und Kabel-Werke AG, Langenhagen bei Hannover, Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG, Augsburg, Maschinenfabrik Eßlingen AG, Eßlingen a. N., Deutsche Werft AG, Hamburg, Ferrostaal AG, Essen. Großaktionäre (1943): Familie Haniel. 1950 Neuordnung der GHH - Ausgliederung der Hüttenwerke Oberhausen AG, der Bergbau AG Neue Hoffnung und von Haniel & Cie. sowie Namensänderung in Gutehoffnungshütte Aktienverein. 1986 Verschmelzung der M.A.N. auf die Gutehoffnungshütte Aktienverein AG zur MAN Aktiengesellschaft mit Sitzverlegung nach München (Neuordnung als 'Vertragskonzern').
2,10 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gutehoffnungshütte (1961)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1961
Nennwert: 1000.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Nürnberg
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung:
Förderung und Verarbeitung von Erzen und Kohlen. Die Geschichte der Unternehmung geht bis in das Jahr 1741 zurück. In diesem Jahre wurden die ersten Konzessionen für Erz verliehen, die 1753 zur Bildung einer der Vorgängerinnen der gegenwärtigen Gesellschaft führten. Von 1810 an trug die Firma den Namen 'Jacobi, Haniel & Huyssen', die 1862 in das Handelsregister in Duisburg eingetragen wurde. 1873, 01.01., Umwandlung der OHG Jacobi, Haniel & Huyssen in die Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb. 1917 Gründung der Franz Haniel & Cie. GmbH in Duisburg-Ruhrort (Kohlenhandel, Schiffahrt), an der sich die Gutehoffnungshütte beteiligte. Im Lauf der Firmengeschichte Erwerb bzw. Gründung von vielen Gesellschaften wie etwa Hackethal-Draht- und Kabel-Werke AG, Langenhagen bei Hannover, Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG, Augsburg, Maschinenfabrik Eßlingen AG, Eßlingen a. N., Deutsche Werft AG, Hamburg, Ferrostaal AG, Essen. Großaktionäre (1943): Familie Haniel. 1950 Neuordnung der GHH - Ausgliederung der Hüttenwerke Oberhausen AG, der Bergbau AG Neue Hoffnung und von Haniel & Cie. sowie Namensänderung in Gutehoffnungshütte Aktienverein. 1986 Verschmelzung der M.A.N. auf die Gutehoffnungshütte Aktienverein AG zur MAN Aktiengesellschaft mit Sitzverlegung nach München (Neuordnung als 'Vertragskonzern').
2,30 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gutehoffnungshütte (1967)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1967
Nennwert: 1000.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Nürnberg
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung:
Förderung und Verarbeitung von Erzen und Kohlen. Die Geschichte der Unternehmung geht bis in das Jahr 1741 zurück. In diesem Jahre wurden die ersten Konzessionen für Erz verliehen, die 1753 zur Bildung einer der Vorgängerinnen der gegenwärtigen Gesellschaft führten. Von 1810 an trug die Firma den Namen 'Jacobi, Haniel & Huyssen', die 1862 in das Handelsregister in Duisburg eingetragen wurde. 1873, 01.01., Umwandlung der OHG Jacobi, Haniel & Huyssen in die Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb. 1917 Gründung der Franz Haniel & Cie. GmbH in Duisburg-Ruhrort (Kohlenhandel, Schiffahrt), an der sich die Gutehoffnungshütte beteiligte. Im Lauf der Firmengeschichte Erwerb bzw. Gründung von vielen Gesellschaften wie etwa Hackethal-Draht- und Kabel-Werke AG, Langenhagen bei Hannover, Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG, Augsburg, Maschinenfabrik Eßlingen AG, Eßlingen a. N., Deutsche Werft AG, Hamburg, Ferrostaal AG, Essen. Großaktionäre (1943): Familie Haniel. 1950 Neuordnung der GHH - Ausgliederung der Hüttenwerke Oberhausen AG, der Bergbau AG Neue Hoffnung und von Haniel & Cie. sowie Namensänderung in Gutehoffnungshütte Aktienverein. 1986 Verschmelzung der M.A.N. auf die Gutehoffnungshütte Aktienverein AG zur MAN Aktiengesellschaft mit Sitzverlegung nach München (Neuordnung als 'Vertragskonzern').
2,10 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Gutehoffnungshütte (1975)
Art: Vorzugsaktie
Ausgabezeitraum: 1975
Nennwert: 1000DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Nürnberg
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung:
Förderung und Verarbeitung von Erzen und Kohlen. Die Geschichte der Unternehmung geht bis in das Jahr 1741 zurück. In diesem Jahre wurden die ersten Konzessionen für Erz verliehen, die 1753 zur Bildung einer der Vorgängerinnen der gegenwärtigen Gesellschaft führten. Von 1810 an trug die Firma den Namen 'Jacobi, Haniel & Huyssen', die 1862 in das Handelsregister in Duisburg eingetragen wurde. 1873, 01.01., Umwandlung der OHG Jacobi, Haniel & Huyssen in die Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb. 1917 Gründung der Franz Haniel & Cie. GmbH in Duisburg-Ruhrort (Kohlenhandel, Schiffahrt), an der sich die Gutehoffnungshütte beteiligte. Im Lauf der Firmengeschichte Erwerb bzw. Gründung von vielen Gesellschaften wie etwa Hackethal-Draht- und Kabel-Werke AG, Langenhagen bei Hannover, Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG, Augsburg, Maschinenfabrik Eßlingen AG, Eßlingen a. N., Deutsche Werft AG, Hamburg, Ferrostaal AG, Essen. Großaktionäre (1943): Familie Haniel. 1950 Neuordnung der GHH - Ausgliederung der Hüttenwerke Oberhausen AG, der Bergbau AG Neue Hoffnung und von Haniel & Cie. sowie Namensänderung in Gutehoffnungshütte Aktienverein. 1986 Verschmelzung der M.A.N. auf die Gutehoffnungshütte Aktienverein AG zur MAN Aktiengesellschaft mit Sitzverlegung nach München (Neuordnung als 'Vertragskonzern').
2,10 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
MAN (Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg) 1952
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1952
Nennwert: 1000.- DM
Farbe: braun
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Mengenrabatt

Bemerkung:
Herstellung von Maschinen und Fahrzeugen (LKW) usw. Die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG ist 1898 aus der Vereinigung zweier Firmen hervorgegangen, der Maschinenfabrik Augsburg und der Maschinenbau-AG Nürnberg vorm. Klett & Co. Die Maschinenfabrik Augsburg, im Jahre 1840 gegründet, wurde 1844 von C. Reichenbach und C. Buz mit 44 Arbeitern übernommen und am 10.11.1857 in die C. Reichenbach'sche Maschinenfabrik AG umgewandelt. Die Maschinenbaugesellschaft Nürnberg ist entstanden aus der 1841 von dem Großhändler Joh. Friedr. Klett in Nürnberg gegründeten Eisengießerei und Maschinenfabrik Klett & Co. und wurde, ebenso wie die unterdessen angegliederte Eisenkonstruktionswerkstätte in Gustavsburg, 1873 in eine AG umgewandelt. Letztere wurde 1885 wieder mit dem Nürnberger Werk vereinigt. 1950: Neuordnung der GHH. Ausgliederung der Hüttenwerke Oberhausen AG, der Bergbau AG Neue Hoffnung und von Haniel & Cie. sowie Namensänderung in Gutehoffnungshütte Aktienverein. 1979: Verschmelzung der Roland Offsetmaschinenfabrik Faber & Schleicher mit dem ausgegliederten Augsburger M.A.N.-Druckmaschinenbau zur MAN Roland Druckmaschinen AG, Offenbach. 1986: Verschmelzung der M.A.N. auf die Gutehoffnungshütte Aktienverein AG zur MAN Aktiengesellschaft mit Sitzverlegung nach München. Einer der weltweit führenden Nutzfahrzeug-Hersteller. Übernahme der Mehrheit an der Mannesmann Demag Metallurgie und Gründung der SMS Demag AG, Düsseldorf. Die 1952er Ausgabe im GET überbewertet mit 475.-€.
2,40 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 16 Artikeln)