Luftfahrt

Aeroplanes G. Voisin
Land: Frankreich
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1928
Nennwert: 500 Francs
Farbe: braun
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Einzelstück. Ein Teil der Coupons anhängend

Bemerkung:
Gegründet 1905 von Gabriel Voisin und Louis Blériot zur Herstellung von Flugzeugen. Die Trennung von Blériot führte im Jahre 1906 zur Gründung einer eigenen Flugzeugfabrik mit Gabriel Voisin als Konstrukteur und seinem Bruder Charles Voisin als Pilot. Im Ersten Weltkrieg war die Aeroplanes G. Voisin einer der erfolgreichsten französischen Flugzeughersteller. Bedingt durch die Kriegsereignisse und dem Kontakt mit befreundeten Automobilkonstrukteur André Citroën stieg Voisin 1919 in die Automobilproduktion ein. Es wurden verschiedene Voisin C Fahrzeuge gefertigt wie der C1 oder der C7 welche mit dem leisen aber teuren Schiebermotor ausgerüstet waren. Im Jahre 1939 wurde die Automobilproduktion eingestellt.
23,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Avions Rene Couzinet S.A.
Land: Frankreich
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1931
Nennwert: 100 Francs
Farbe: blau
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Einzelstück. Alle Coupons anhängend

Bemerkung:
René Couzinet (1904-1956) baute schon mit 23 Jahren sein erstes Flugzeug, die Air Couzinet 10, das erste von dreien der Arc-en-Ciel (Regenbogen) Baureihe. Das Flugzeug besaß eine Reihe technischer Innovationen, darunter vollverkleidete, während des Flugs zugängliche Motoren und mehrere Tanks, die eine Reichweite von 10.000 km ermöglichten. 1932 mit 29 Jahren flog er zusammen mit Antoine de Saint-Exupéry nach Buenos Aires. Es war weltweit der erste Flug über den Südatlantik. Neben dem Flugzeugbau beschäftigte er sich mit Konstruktion und Bau von Tragflächenbooten.
49,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Chantiers Aeronavals E. Romano (Societe Anonyme des Chantiers Aeronavals E. Romano)
Land: Frankreich
Art: Schuldverschreibung
Ausgabezeitraum: 1928
Nennwert: 100 Francs
Farbe: grün
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Gründeraktie. Alle Coupons anhängend

Bemerkung:
Gegründet 1929 von André Auniac and Étienne Romano. Die Produktionsstätte bzw. der Startplatz für die Flugzeuge war der heutige Flughafen Cannes – Mandelieu. Gebaut wurde vor allem offene Doppeldecker wie der Romano R-80.
17,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Compagnie Generale Aeropostale (Anciennement: Compagnie Generale d'Entreprises Aeronautiques)
Land: Frankreich
Art: Schuldverschreibung
Ausgabezeitraum: 1927
Nennwert: 500 Francs
Farbe: braun
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: ein Teil der Coupons anhängend

Bemerkung:
Die Gesellschaft als Pionier der Luftfahrt wurde 1927 gegründet und betrieb den postalischen Luftverkehr zwischen Toulouse, Dakar und Südamerika. Seinerzeit haben die Überquerung der Sahara, des Atlantiks und die Überschreitung der Anden von Piloten der Aeropostale wie Jean Mermoz, Antoine de Saint-Exupéry, Pierre Deley oder Henri Guillaumet Anlaß zum Erstaunen gegeben. Die Luftpost wurde im Jahre 1933 durch Air France zurückgekauft. Im Jahre 1991 ließen Air France und TAT die Gesellschaft wieder aufleben.
14,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Detroit Aircraft Corporation
NEU
Land: Niederlande
Art: 10er Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1930er
Nennwert: 10 x 1.-$
Farbe: grün
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Der Couponsbogen ist dabei. Niederländische Ausgabe mit Registrierungserklärung: der Vereeniging voor den Effectenhandel.

Bemerkung:
Gegründet 1929 und zurückgehend auf die 1922 entstandene Aircraft Development Corporation. Gedacht war das Unternehmen als Auffanggesellschaft, um mehrere Firmen der Flugzeugbranche zu übernehmen, die schwer von der Weltwirtschaftskrise getroffen waren. Unter anderem wurde die Lockheed-Vega Aircraft Company übernommen. Die Weltwirtschaftskrise, auch große Depression genannt, ruinierte 1929 den Flugzeugmarkt. Eine Investorengruppe um die Brüder Robert und Courtland Gross übernahm 1932 die zahlungsunfähige Detroit Aircraft für nur 40.000 US-Dollar und damit auch die noch heute weltbekannte Lockheed Aircraft Company. Anfang der 30er Jahre interessierte sich die US-Regierung für die Zeppelin-Technik und beauftragte die Detroit Aircraft Corp. mit dem Bau eines Prototypen, das mit Helium und nicht mit Wasserstoff (wie bei den deutschen Luftschiffen) gefüllt war. Nach jahrelangen, einwandfreien Betrieb kam jedoch durch die Katastrophe von Lakehurst 1937 das Ende der Ära der Luftschiffe. Damit ging auch das endgüllte Aus der Detroit Aircraft Corporation einher.
23,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Detroit Aircraft Corporation
NEU
Land: Niederlande
Art: 10er Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1930er
Nennwert: 10 x 1.-$
Farbe: braun
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Der Couponsbogen ist dabei. Niederländische Ausgabe.

Bemerkung:
Gegründet 1929 und zurückgehend auf die 1922 entstandene Aircraft Development Corporation. Gedacht war das Unternehmen als Auffanggesellschaft, um mehrere Firmen der Flugzeugbranche zu übernehmen, die schwer von der Weltwirtschaftskrise getroffen waren. Unter anderem wurde die Lockheed-Vega Aircraft Company übernommen. Die Weltwirtschaftskrise, auch große Depression genannt, ruinierte 1929 den Flugzeugmarkt. Eine Investorengruppe um die Brüder Robert und Courtland Gross übernahm 1932 die zahlungsunfähige Detroit Aircraft für nur 40.000 US-Dollar und damit auch die noch heute weltbekannte Lockheed Aircraft Company. Anfang der 30er Jahre interessierte sich die US-Regierung für die Zeppelin-Technik und beauftragte die Detroit Aircraft Corp. mit dem Bau eines Prototypen, das mit Helium und nicht mit Wasserstoff (wie bei den deutschen Luftschiffen) gefüllt war. Nach jahrelangen, einwandfreien Betrieb kam jedoch durch die Katastrophe von Lakehurst 1937 das Ende der Ära der Luftschiffe. Damit ging auch das endgüllte Aus der Detroit Aircraft Corporation einher.
26,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
L. Blériot (Société Anonyme des Établissements L. Blériot)
Land: Frankreich
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1905
Nennwert: 100 Francs
Farbe: ocker
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Einzelstück. Gründeraktie. Ein Teil der Coupons anhängend

Bemerkung:
Gegründet 1905 vom berühmten französischen Luftfahrtpionier Auguste Louis Charles-Joseph Blériot (1872 -1936). Im Jahre 1900 begann Blériot seine Flugversuche, zunächst mit Ornithopter-Kontruktionen, bei denen der Flügelschlag der Vögel nachgeahmt wurde, später mit Gleitern, um danach Doppeldeckerflugzeuge zu bauen. Im Jahre 1908 endete eine kurze Zusammenarbeit mit Gabriel Voisin, einem anderen französischen Flugzeugpionier. Sie konstruierten gemeinsam einige Flugmaschinen, jedoch war diesen Geräten kein großer Erfolg beschieden. Am 25. Juli 1909 überquerte Blériot als erster Mensch mit der Blériot XI den Ärmelkanal. Sein Flug von Calais nach Dover dauerte 37 Minuten bei einer durchschnittlichen Flughöhe von 100 Metern. Blériot konnte somit den von der englischen Zeitung Daily Mail für die erste Kanalüberquerung ausgelobten Geldpreis von 1.000 Englischen Pfund, heute umgerechnet etwa 100.000 Euro, entgegennehmen. Über hundert Bestellungen für den Typ XI gingen unmittelbar nach dem Flug ein, hergestellt wurden letztlich insgesamt etwa 800 Stück. Blériot wurde somit zum ersten kommerziellen Flugzeughersteller. Blériot widmete sich nach diesem Flug verstärkt dem Serienbau von Flugzeugen, eröffnete Flugschulen und einen Produktionsbetrieb in England und erwarb 1914 die französische Flugzeugfirma SPAD, die Société Pour les Appareils Deperdussin und benannte das relativ bekannte Unternehmen in Société Pour L«Aviation et ses Dérives um, so dass die Initialen erhalten blieben. Die Jagdflugzeuge der Firma SPAD waren im Ersten Weltkrieg bekannt und erfolgreich. Nach dem 1. Weltkrieg gründete Blériot eine neue Firma, die Blériot-Aéronautique, die neben einigen Bombern hauptsächlich Verkehrsflugzeuge herstellte. 1921/22 baute Blériot in seiner Fabrik in Suresnes auch einen leichten Wagen mit Zweizylinder-Zweitaktmotor, der aber in kleiner Anzahl verkauft wurde.
89,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Le Moteur Laviator
Land: Frankreich
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1911
Nennwert: 100 Francs
Farbe: braun
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Einzelstück. Gründeraktie. Alle Coupons anhängend

Bemerkung:
Gegründet 1911. Schon auf der Pariser Luftaustellung 1912 konnte die Gesellschaft einen neuartigen Flugzeugmotor vorstellen.
39,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Moteurs d'Aviation Verdet
Land: Frankreich
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1912
Nennwert: 100 Francs
Farbe: grün
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Einzelstück. Alle Coupons anhängend

Bemerkung:
Firma gegründet von Louis Verdet (1869 - 1918). Bekannter Ingenieur und Konstrukteur von Flugzeug-Sternmotoren. Der bekannteste Motor war ein bahnbrechender 7 Zylinder Sternmotor mit geringem Platzbedarf.
49,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Zeebrugge Aeronautical Construction Company (ZACCO)
Land: Belgien
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1926
Nennwert: ohne Nennwert
Farbe: rosa
Maße:
Druckerei:
Besonderheit: Einzelstück. Alle Coupons anhängend

Bemerkung:
Gegründet in den 1920 Jahren. Das Unternehmen baute eine Reihe von innovativen Flugzeugprototypen, die nie in die große Produktion gingen.
29,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)