Textil

Adolf Ahlers Aktiengesellschaft
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1987
Nennwert: 20 x 50.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Herford
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
1919 als Tuchgroßhandlung von Adolf Ahlers in Jever gegründet. 1925 Umzug nach Oldenburg i.O.. 1932 Eröffnung eines ein Produktionsbetriebes in Herford-Elverdissen und der Sitzverlegung dorthin. 1936 wurde in Herford eine Wäschefabrik errichtet. Während der Zeit der sogenannten „Arisierungen“ im Jahre 1938 übernahm Adolf Ahlers den Betrieb des damals europaweit größten Textilunternehmens Elsbach in Herford. Die jüdische Familie Elsbach wurde gezwungen, die Aktien an ihrem Betrieb an Ahlers zu verkaufen. Der Betrieb wurde von Ahlers in „Herforder Wäschefabriken AG“ umbenannt - ab 1952 nannte sich das Unternehmen wieder „Elsbach Wäschefabriken AG“. Jan A. Ahlers, 1987 Börsengang. Bekannteste Marken: Pierre Cardin, Baldessarini und Otto Kern.
16,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Adolf Ahlers Aktiengesellschaft
Art: Inhabersammelvorzugsaktie
Ausgabezeitraum: 1994
Nennwert: 20 x 50.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Herford
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
1919 als Tuchgroßhandlung von Adolf Ahlers in Jever gegründet. 1925 Umzug nach Oldenburg i.O.. 1932 Eröffnung eines ein Produktionsbetriebes in Herford-Elverdissen und der Sitzverlegung dorthin. 1936 wurde in Herford eine Wäschefabrik errichtet. Während der Zeit der sogenannten „Arisierungen“ im Jahre 1938 übernahm Adolf Ahlers den Betrieb des damals europaweit größten Textilunternehmens Elsbach in Herford. Die jüdische Familie Elsbach wurde gezwungen, die Aktien an ihrem Betrieb an Ahlers zu verkaufen. Der Betrieb wurde von Ahlers in „Herforder Wäschefabriken AG“ umbenannt - ab 1952 nannte sich das Unternehmen wieder „Elsbach Wäschefabriken AG“. Jan A. Ahlers, 1987 Börsengang. Bekannteste Marken: Pierre Cardin, Baldessarini und Otto Kern.
16,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
AKS Augsburger Kammgarn - Spinnerei
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1976
Nennwert: 50.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
7,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Baumwoll-Spinnerei Unterhausen (BSU)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1956
Nennwert: 1000.- Mark
Farbe: grün
Ausgabeort: Unterhausen / Württ.
Druckerei:

Besonderheit: Eckbeschnitten

Bemerkung:
Gründung 1883 durch Übernahme der 1852 von den Herren Solvio & Firz errichteten Baumwollspinnerei. 1972 wurde die Gesellschaft in BSU Textil AG umfirmiert. Die BSU AG, heute Holding, gehört heute zum Großteil zur Pfersee- Kolbermoor AG.
9,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Baumwollspinnerei Gronau
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1987
Nennwert: 50.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Gronau i. Westfalen
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
11,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Bayerische Lederfabrik Franz Vogl & Co., Aktiengesellschaft in Arrach (Niederbayern)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1923
Nennwert: 1000.- Mark
Farbe: grau
Ausgabeort: Arrach
Druckerei:

Besonderheit: Alle Coupons und der Erneuerungsschein anbei. Einzelstück

Bemerkung:
Gegründet am 07.07.1923 von der Bayer. Lederfabrik Franz Vogl & Co. G.m.b.H., Franz Vogl, Alois Vogl sen., Alois Vogl. jun. und Josef Klingseisen. Die G.m.b.H. brachte, neben den anderen Aktionären, ihr Geschäft in die neue Firma mit ein. Firmenzweck: Lederherstellung und Lederhandel.
129,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Biewag Investitions-Aktiengesellschaft
-55%
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1978
Nennwert: 50.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Bielefeld
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei.

Bemerkung:
1865 als Bielefelder AG für Mechanische Weberei gegründet. Herstellung roher und gebleichter Leinen, Halbleinen, von Baumwollgeweben, Drellen, Handtüchern, Tischzeug, Wollwattierungen, Zwirnroßhaar, Haareinlagestoff und als Spezialität bügelsteifes Schneiderleinen. Hauptwerk in Bielefeld mit 650 Webstühlen. 1908 Errichtung eines Zweigwerkes in Spenge (Kreis Herford) mit 350 Webstühlen. Großaktionär (1943): Hermann Windel GmbH, Windelsbleiche. 1961 Fusion mit der Mechanische Weberei Ravensberg in Bielefeld-Schildesche und Umfirmierung in Bielefelder Webereien AG. 1970 Ausgliederung des Werkes Schildesche. 1973 Ausgliederung des ganzen restlichen Textilbereiches in Tochtergesellschaften, die dann verkauft wurden. 1974 Umfirmierung in BIEWAG Investitions-AG (Immobilien und Anlagegeschäfte), später BIEWAG Finanzierungsgesellschaft AG mit Sitz in Königstein/Taunus. 1983 Konkurs.
unser normaler Verkaufspreis 10,90 EUR
Jetzt nur 4,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
BOSS Hugo Boss
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1989
Nennwert: 20 x 50.-DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Metzingen
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
Weltweit bekannter Bekleidungshersteller mit Sitz in Metzingen in Baden-Württemberg. Heute mehrheitlich im Besitz des Finanzinvestors Permira.
14,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
BSU Textil Aktiengesellschaft - Lichtenstein/Württemberg
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1990
Nennwert: 50.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Lichtenstein/Württemberg
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
Gründung 1883 als Baumwollspinnerei Unterhausen durch Übernahme der 1852 von den Herren Solvio & Firz errichteten Baumwollspinnerei. 1972 wurde die Gesellschaft in BSU Textil AG umfirmiert. Die BSU AG, heute Holding, gehört heute zum Großteil zur Pfersee- Kolbermoor AG.
12,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Calwer Decken- und Tuchfabriken AG., Calw / Württ.
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1959
Nennwert: 300.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Calw /Württ.
Druckerei:

Besonderheit: ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein anbei.

Bemerkung:
19,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Concordia Industrie Holding A.G.
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1996
Nennwert: 5.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
Garn- und Stoffherstellung - Erzeugnisse der a) Spinnerei: Web-, Strick-, Handarbeits- und Phantasiegarne - b) Weberei: Stoffe aus Kunstseide, Zellwolle und Wolle für Damen- und Herrenkleidung, Futter und Wäsche. Gegründet am 23.6.1888 unter Übernahme der Firma Gebr. Woller in Marklissa und Burglehn (Bunzlau). 1925 wurde eine neuerbaute Weberei in Friedersdorf, Kreis Lauban, zu einem sehr vorteilhaften Preise erworben. 1927 erfolgte der Ankauf einer Weberei von 300 Stühlen in Markersdorf. 1929 Erwerb der Aktienmehrheit dar Hermann Herzog & Co.- AG, Neugersdorf (Sachs.), sowie sämtlicher Anteile der Kunstseidenweberei Schönbach, GmbH, Schönbach (Sachs.). Ab 1932 geriet die Gesellschaft in eine tiefe Krise, das Grundkapital wurde in mehreren Schritten von RM 5.500.000.- auf RM 600.000.- herabgesetzt. Nach harter Sanierung mit Stilllegungen und Verkäufen von Produktionsstätten konnte sich die Gesellschaft ab Mitte der 1930er Jahre wieder gut erholen. 1943 bestanden Werke in Marklissa, Bunzlau und Friedersdorf. Beteiligungen (1943): 1. Kunstseidenweberei Schönbach GmbH, Schönbach bei Löbau (Sachs.) sowie div. weitere an Zellwolle herstellenden Gesellschaften. Nach 1949 zum Teil Ablösung der Teilschuldverschreibungen (von 1926 und 1939), 1950 verlagert nach Wassenberg bei Aachen als Concordia Spinnerei und Weberei AG, Wassenberg, 1995 verlagert nach Berlin und umfirmiert in Concordia Industrie Holding AG. 2001 ist die Valarte Group AG aus der ehemaligen Concordia Industrie Holding hervorgegangen. Unter neuen Besitzern und neuem Management wurde die Gesellschaft umbenannt und strategisch neu ausgerichtet. Heute ist die Valarte ein Vielmarken-Unternehmen für Luxus, Mode und Lifestyle. Die in der Gruppe zusammengefassten Marken entwerfen, produzieren und vertreiben komplizierte mechanische Chronometer (IKEPOD) sowie hochwertige Damenmode (ST.EMILE).
11,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Concordia Industrie Holding A.G.
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1996
Nennwert: 10 x 5.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
Garn- und Stoffherstellung - Erzeugnisse der a) Spinnerei: Web-, Strick-, Handarbeits- und Phantasiegarne - b) Weberei: Stoffe aus Kunstseide, Zellwolle und Wolle für Damen- und Herrenkleidung, Futter und Wäsche. Gegründet am 23.6.1888 unter Übernahme der Firma Gebr. Woller in Marklissa und Burglehn (Bunzlau). 1925 wurde eine neuerbaute Weberei in Friedersdorf, Kreis Lauban, zu einem sehr vorteilhaften Preise erworben. 1927 erfolgte der Ankauf einer Weberei von 300 Stühlen in Markersdorf. 1929 Erwerb der Aktienmehrheit dar Hermann Herzog & Co.- AG, Neugersdorf (Sachs.), sowie sämtlicher Anteile der Kunstseidenweberei Schönbach, GmbH, Schönbach (Sachs.). Ab 1932 geriet die Gesellschaft in eine tiefe Krise, das Grundkapital wurde in mehreren Schritten von RM 5.500.000.- auf RM 600.000.- herabgesetzt. Nach harter Sanierung mit Stilllegungen und Verkäufen von Produktionsstätten konnte sich die Gesellschaft ab Mitte der 1930er Jahre wieder gut erholen. 1943 bestanden Werke in Marklissa, Bunzlau und Friedersdorf. Beteiligungen (1943): 1. Kunstseidenweberei Schönbach GmbH, Schönbach bei Löbau (Sachs.) sowie div. weitere an Zellwolle herstellenden Gesellschaften. Nach 1949 zum Teil Ablösung der Teilschuldverschreibungen (von 1926 und 1939), 1950 verlagert nach Wassenberg bei Aachen als Concordia Spinnerei und Weberei AG, Wassenberg, 1995 verlagert nach Berlin und umfirmiert in Concordia Industrie Holding AG. 2001 ist die Valarte Group AG aus der ehemaligen Concordia Industrie Holding hervorgegangen. Unter neuen Besitzern und neuem Management wurde die Gesellschaft umbenannt und strategisch neu ausgerichtet. Heute ist die Valarte ein Vielmarken-Unternehmen für Luxus, Mode und Lifestyle. Die in der Gruppe zusammengefassten Marken entwerfen, produzieren und vertreiben komplizierte mechanische Chronometer (IKEPOD) sowie hochwertige Damenmode (ST.EMILE).
18,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Dierig Holding Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1983
Nennwert: 50.- DM
Farbe: rosa
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
10,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Dierig Holding Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1983
Nennwert: 1000.- DM
Farbe: braun
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
15,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Ekatit Riedinger Verwaltung-Aktiengesellschaft
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1982
Nennwert: 2 x 50.- DM
Farbe: rot
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Alle Coupons und der Erneuerungsschein dabei.

Bemerkung: 1865 gründete August Riedinger die Mech. Weberei L.A. Riedinger in Augsburg. Erzeugte Produkte : Alle Arten von buntgewebten zellwollenen und baumwollenen Geweben: Hemden-, Kleider-, Dekorationsstoffe, Bettücher. Ab 1880 wurde als Augsburger Buntweberei vormals L.A. Riedinger firmiert. Ab 1939 Umfirmierung in Augsburger Buntweberei Riedinger, 1961 in Buntweberei Riedinger, 1964 in Riedinger Textil-AG und 1971 in Riedinger Jersey AG. Das Unternehmen war zum größten Jerseyhersteller Europas aufgestiegen. Großaktionär war der Dierig-Konzern, Augsburg. 1980 Konkurs, alle Betriebsteile (Spinnerei, Färberei und Ausrüstung, Strickerei) wurden wegen der anhaltenden Textilkrise stillgelegt. Die EKATIT Riedinger Verwaltungs AG entand 1982 als Verwaltungsgesellschaft für die Abwicklung der restlichen Liegenschaften und Immobilien. Am 29.02.1984 wurde das Konkursverfahren eröffnet.
15,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Ekatit Riedinger Verwaltung-Aktiengesellschaft
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1982
Nennwert: 20 x 50.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Alle Coupons und der Erneuerungsschein dabei.

Bemerkung: 1865 gründete August Riedinger die Mech. Weberei L.A. Riedinger in Augsburg. Erzeugte Produkte : Alle Arten von buntgewebten zellwollenen und baumwollenen Geweben: Hemden-, Kleider-, Dekorationsstoffe, Bettücher. Ab 1880 wurde als Augsburger Buntweberei vormals L.A. Riedinger firmiert. Ab 1939 Umfirmierung in Augsburger Buntweberei Riedinger, 1961 in Buntweberei Riedinger, 1964 in Riedinger Textil-AG und 1971 in Riedinger Jersey AG. Das Unternehmen war zum größten Jerseyhersteller Europas aufgestiegen. Großaktionär war der Dierig-Konzern, Augsburg. 1980 Konkurs, alle Betriebsteile (Spinnerei, Färberei und Ausrüstung, Strickerei) wurden wegen der anhaltenden Textilkrise stillgelegt. Die EKATIT Riedinger Verwaltungs AG entand 1982 als Verwaltungsgesellschaft für die Abwicklung der restlichen Liegenschaften und Immobilien. Am 29.02.1984 wurde das Konkursverfahren eröffnet.
12,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Erba Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1991
Nennwert: 50.-DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Erlangen
Druckerei:

Besonderheit: Alle Coupons und der Erneuerungsschein dabei

Bemerkung:
Herstellung von Garnen, Zwirnen und Geweben aus Baumwolle, Zellwolle und Kunstseide. Gegründet am 4.5.1880. Gründung erfolgte unter Übernahme der Konkursmasse Carl Schwarz mit einem Grundkapital von M 1.200.000.-; Firma bis März 1899 Spinnerei und Weberei Erlangen; bis 12.4.1927 Baumwollspinnerei Erlangen, danach Baumwollindustrie Erlangen-Bamberg AG. Beteiligungen (1943): 1. Süddeutsche Zellwolle AG, Kelheim. 2. Spinnstoffwerke Glauchau AG, Glauchau. 3. Kurmärkische Zellwolle und Zellulose AG, Wittenberge. 4. Schwäbische Zellstoff AG, Ehingen. 5. Flockenbast AG, Plauen. 6. Zellwolle AG, Lenzing. 7. Thüringische Zellwolle AG, Schwarza. 8. Spinnstoffabrik Zehlendorf AG, Zehlendorf. 9. Zellwolle und Zellulose AG, Küstrin. 10. Phrix-Werke AG, Hamburg. 1972 wurde die ERBA AG für Textilindustrie, Erlangen in den Glöggler-Konzern integriert, 1976 Eröffnung des Konkursverfahrens über den Glöggler-Konzern, in den 1990er-Jahren Konkursverfahren über die ERBA AG und sieben produzierende Tochtergesellschaften in Bayern und Baden-Württemberg. Schließung des Stammwerkes in Erlangen 1994.
12,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Erste Stapelfaserfabrik für Volksbekleidung (Mai 1919)
NEU
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1919
Nennwert: 1000.- Mark
Farbe: ocker
Ausgabeort: Eisenach
Druckerei:

Besonderheit: Sehr selten und günstig! Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei. Geknickt. Leicht verschmutzt. Nicht entwertet (kein BARoV Stück aus dem Reichsbankschatz) - keine Lochung. Im Reichsbankschatz waren nur 3 Stücke - welche gelocht wurden.

Bemerkung:
Anlage, Erwerb und Betrieb von Fabriken zur Herstellung von Stapelfaser (Stapelfaser = Zellwolle) und anderen künstlichen Gespinnsten, Betätigung in damit zusammenhängenden Geschäftszweigen, sowie die Beteiligung an solchen Unternehmen. Gegründet am 8.2.1919; eingetragen am 31.3.1919. Die Firma lautete bis 30.4.1921: Erste Stapelfaser-Fabrik für Volksbekleidung, danach: Viskose AG. Der Sitz der Gesellschaft ist 1921 von Eisenach nach Arnstadt verlegt worden. Für die Produktion wurden zunächst die Fabriken der Vereinigte Gothania-Werke AG gepachtet und dann 1921 erworben. Am 3.6.1930 wurde über das Vermögen der Gesellschaft der Konkurs eröffnet. Im Handbuch der deutschen Aktiengesellschaften 1943 nicht mehr aufgeführt. Am Rande: durch Öffnung der Grenzen nach dem 2. Weltkrieg und Wiederaufnahme der normalen Handelsbeziehungen zu Ländern außerhalb Deutschlands wurden wieder natürliche Faserstoffe geliefert und in der Produktion eingesetzt. Diese waren haltbarer, leichter zu verarbeiten und hatten insgesamt bessere Eigenschaften als Zellwolle. 1919 lagen deshalb bereits 500t Stapelfaser unverkäuflich in den Lägern. Unter diesen Umständen ist es nur schwer erklärlich, dass die Erste Stapelfaserfabrik für Volksbekleidung 1919 noch gegründet wurde und eine Marktchance sah.
64,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Erste Stapelfaserfabrik für Volksbekleidung (Oktober 1920)
NEU
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1920
Nennwert: 1000.- Mark
Farbe: ocker
Ausgabeort: Eisenach
Druckerei:

Besonderheit: Sehr selten und günstig! Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei. Geknickt. Leichte Randeinriße bis 2 cm. Nicht entwertet (kein BARoV Stück aus dem Reichsbankschatz) - keine Lochung. Im Reichsbankschatz waren nur 8 Stücke - welche gelocht wurden.

Bemerkung:
Anlage, Erwerb und Betrieb von Fabriken zur Herstellung von Stapelfaser (Stapelfaser = Zellwolle) und anderen künstlichen Gespinnsten, Betätigung in damit zusammenhängenden Geschäftszweigen, sowie die Beteiligung an solchen Unternehmen. Gegründet am 8.2.1919; eingetragen am 31.3.1919. Die Firma lautete bis 30.4.1921: Erste Stapelfaser-Fabrik für Volksbekleidung, danach: Viskose AG. Der Sitz der Gesellschaft ist 1921 von Eisenach nach Arnstadt verlegt worden. Für die Produktion wurden zunächst die Fabriken der Vereinigte Gothania-Werke AG gepachtet und dann 1921 erworben. Am 3.6.1930 wurde über das Vermögen der Gesellschaft der Konkurs eröffnet. Im Handbuch der deutschen Aktiengesellschaften 1943 nicht mehr aufgeführt. Am Rande: durch Öffnung der Grenzen nach dem 2. Weltkrieg und Wiederaufnahme der normalen Handelsbeziehungen zu Ländern außerhalb Deutschlands wurden wieder natürliche Faserstoffe geliefert und in der Produktion eingesetzt. Diese waren haltbarer, leichter zu verarbeiten und hatten insgesamt bessere Eigenschaften als Zellwolle. 1919 lagen deshalb bereits 500t Stapelfaser unverkäuflich in den Lägern. Unter diesen Umständen ist es nur schwer erklärlich, dass die Erste Stapelfaserfabrik für Volksbekleidung 1919 noch gegründet wurde und eine Marktchance sah.
55,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Escada
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1986
Nennwert: 2500.- DM
Farbe: orange
Ausgabeort: München
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
Gegründet 1976 durch Margarethe und Wolfgang Ley. Börsengang 1986. Nach Insolvenz und Neuausrichtung 2009 international tätiger Luxus-Modekonzern, der exklusive Damenoberbekleidung sowie Accessoires (Taschen, Schuhe, Kleinlederwaren) herstellt und verkauft. Zusätzlich werden als Lizenzprodukte Düfte, Brillen sowie Kinder- und Sportmode vertrieben.
7,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 69 Artikeln)