Medien, Film und Druck

Achterbahn AG
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1988
Nennwert: 5.- DM
Farbe: grün/rot
Ausgabeort: Kiel
Druckerei:

Besonderheit: Erneuerungsschein und Coupons ab Nr. 4 dabei

Bemerkung:
12,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
AKI - AKTUALITÄTEN - KINO Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1951
Nennwert: 100.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Hamburg
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
14,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Aktiengesellschaft für Zellstoff und Papierfabrikation
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1929
Nennwert: 300.- Reichsmark
Farbe: grün
Ausgabeort: Aschaffenburg
Druckerei:

Besonderheit: kein Reichsbankpapier (nicht gelocht) aus dem BARoV Bestand. Stempel kraftlos gemäß WBG.

Bemerkung: Herstellung von Kunstfaser-Zellstoff, Papier, Holzschliff, Sulfitspiritus, Ablauge-Produkten. Gegründet am 12.05.1872. Gründung unter der Firma Aktien-Gesellschaft für Maschinenpapier-Fabrikation - am 19.04.1917 Änderung der Firma in AG für Zellstoff- und Papierfabrikation, am 29.06.1936 in Aschaffenburger Zellstoffwerke AG. Tochtergesellschaften und Beteiligungen (1943): 1. Dürener Papierfabrik GmbH, Hoven bei Düren. 2. AG für Zellstoff- und Papierfabrikation, Memel. 3. Freiberger Papierfabrik zu Weißenborn, Weißenborn bei Freiberg (Sachs.). 4. Finnische Holzeinkaufs-Gesellschaft Paperipuu O. Y., Helsingfors (Finnland) u.v.a. 1970 verschmolzen mit der Zellstofffabrik Waldhof (Marke: "ZEWA"), Mannheim, zur PWA Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg AG, München. 1995: Die schwedische Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA) bildete mit der PWA AG einen neuen Konzernverbund. 1999: SCA Fine Papier und MoDo Paper fusionierten zu Modo Paper AB. Das Werk Aschaffenburg-Stockstadt firmierte danach unter Modo Paper GmbH. 2000: Übernahme des Modo-Konzerns durch die finnische Metsä-Serla. Es entstand die größte Feinpapiergruppe in Europa. 2001: Umfirmierung des Mutterkonzerns in M-real und des Werkes Aschaffenburg-Stockstadt in M-real GmbH.
14,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
artware Grafik und Kunsthandel Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1998
Nennwert: 5.- DM
Farbe: orange/blau
Ausgabeort: München
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
1997 gegründet. "Kunst in und für Unternehmen" sollte für Umsätze und Erträge der Artware AG stehen. Die Firmen sollten Ihre Gewinne u.a. in hochwertige, zeitgenössische Kunst für Büro- und Konferenzräumlichkeiten investieren. Das Firmenkonzept erwies sich als Flop - 2002 wurde die letzte HV abgehalten (für 2000), danach folgte die Insolvenz.
19,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Axel Springer Verlag AG
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1985
Nennwert: 50.-DM
Farbe: rot
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
10,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Axel Springer Verlag AG
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1985
Nennwert: 10 x 50.-DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
11,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Axel Springer Verlag AG
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1985
Nennwert: 50 x 50.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit:

Bemerkung:
12,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
BÖWE SYSTEC AG
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1996
Nennwert: 5.- DM
Farbe: violett
Ausgabeort: Augsburg
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Gründung 1945 im Augsburg Stadtteil Pfersee durch Max Böhler und Ferdinand Weber. Hersteller von Produkten und Dienstleistungen für moderne Druck- und Postversandzentren. Börsengang1992. 2005 Übernahme des amerikanischen Konkurrenten BELL + HOWELL.
9,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
F.A. Günther & Sohn Actien-Gesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1989
Nennwert: 50.-DM
Farbe: rosa
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Druck von Zeitschriften und Büchern. Gegründet am 28.6.1909 mit Wirkung ab 1.1.1909 unter Übernahme der Firmen F. A. Günther & Sohn zu Berlin und der Zeitschrift Elektrotechnischer Anzeiger sowie der Firma F. A. Günthers Zeitungsverlag GmbH, beide Berlin SW 11, Schöneberger Straße 9/10. Die Druckerei arbeitete in der Hauptsache für die eigenen Blätter der Gesellschaft. In ihrem Verlage erschienen 9 Zeitschriften, u.a. der seit dem Jahre 1883 bestehende und einmal wöchentlich erscheinende Elektrotechnische Anzeiger, Die Lederindustrie vereinigt mit Der Ledermarkt, die Bäcker- und Konditor-Zeitung, Der Damenputz, Deutsche Korbmacher-Zeitung, vereinigt mit Korb-Industrie- und Weiden-Zeitung, Die Bäckerpost, Ledertechnische Rundschau, Die Lederwelt und die Deutsche Sportartikel-Zeitung. Außerdem sind im Buchverlage der Gesellschaft eine Anzahl Werke der vorstehend erwähnten Gewerbezweige erschienen. 1934 wurde eine Beteiligung an der Nornen-Verlag GmbH, Berlin, welche die Zeitschrift Die Medizinische Welt herausgab. Die außerordentliche Hauptversammlung vom 5.12.1936 beschloß den Verkauf der Verlagsrechte gemäß der Anordnung des Präsidenten der Reichspressekammer vom 30.4.1936 an das bisherige Vorstandsmitglied Wilhelm Mannstaedt, Berlin. Der Kaufpreis betrug das 3 1/2-fache des durchschnittlichen Reingewinnes für die Jahre 1937 bis 1939. Gleichzeitig schloß der Käufer einen Druckvertrag mit der Verkäuferin, der als Teil des Kaufvertrages galt. Da die Gesellschaft als Großdruckereibetrieb bestehen blieb, blieben auch die bisherigen Aktionäre im Verhältnis ihres Aktienkapitals beteiligt und erhielten keine Entschädigung. Auf Grund der vorerwähnten Anordnung wurde auch die Beteiligung an der Nornenverlag GmbH aufgegeben worden. 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, 1979 verlagert nach Hamburg, 1982 nach Krefeld, 1983 nach Aachen, 1985 nach Düsseldorf, 1991 nach Leipzig, 1997 Konkursverfahren, 1998 F. A. Günther & Sohn AG i.K., Leipzig.
18,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
F.A. Günther & Sohn Actien-Gesellschaft (20er)
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1989
Nennwert: 20 x 50.-DM
Farbe: braun
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Druck von Zeitschriften und Büchern. Gegründet am 28.6.1909 mit Wirkung ab 1.1.1909 unter Übernahme der Firmen F. A. Günther & Sohn zu Berlin und der Zeitschrift Elektrotechnischer Anzeiger sowie der Firma F. A. Günthers Zeitungsverlag GmbH, beide Berlin SW 11, Schöneberger Straße 9/10. Die Druckerei arbeitete in der Hauptsache für die eigenen Blätter der Gesellschaft. In ihrem Verlage erschienen 9 Zeitschriften, u.a. der seit dem Jahre 1883 bestehende und einmal wöchentlich erscheinende Elektrotechnische Anzeiger, Die Lederindustrie vereinigt mit Der Ledermarkt, die Bäcker- und Konditor-Zeitung, Der Damenputz, Deutsche Korbmacher-Zeitung, vereinigt mit Korb-Industrie- und Weiden-Zeitung, Die Bäckerpost, Ledertechnische Rundschau, Die Lederwelt und die Deutsche Sportartikel-Zeitung. Außerdem sind im Buchverlage der Gesellschaft eine Anzahl Werke der vorstehend erwähnten Gewerbezweige erschienen. 1934 wurde eine Beteiligung an der Nornen-Verlag GmbH, Berlin, welche die Zeitschrift Die Medizinische Welt herausgab. Die außerordentliche Hauptversammlung vom 5.12.1936 beschloß den Verkauf der Verlagsrechte gemäß der Anordnung des Präsidenten der Reichspressekammer vom 30.4.1936 an das bisherige Vorstandsmitglied Wilhelm Mannstaedt, Berlin. Der Kaufpreis betrug das 3 1/2-fache des durchschnittlichen Reingewinnes für die Jahre 1937 bis 1939. Gleichzeitig schloß der Käufer einen Druckvertrag mit der Verkäuferin, der als Teil des Kaufvertrages galt. Da die Gesellschaft als Großdruckereibetrieb bestehen blieb, blieben auch die bisherigen Aktionäre im Verhältnis ihres Aktienkapitals beteiligt und erhielten keine Entschädigung. Auf Grund der vorerwähnten Anordnung wurde auch die Beteiligung an der Nornenverlag GmbH aufgegeben worden. 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, 1979 verlagert nach Hamburg, 1982 nach Krefeld, 1983 nach Aachen, 1985 nach Düsseldorf, 1991 nach Leipzig, 1997 Konkursverfahren, 1998 F. A. Günther & Sohn AG i.K., Leipzig.
22,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
H. Berthold Aktiengesellschaft, Berlin
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1979
Nennwert: 50.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit: ein Teil der Coupons dabei.

Bemerkung:
Gründung 1858. Herstellung von Bedarfsartikel für das graphische Gewerbe. Mit dem Niedergang des Buchdrucks Umstrukturierung zum größten Hersteller von Fotosetzmaschinen in Europa. Trotz neuer Technologien ging 1993 die Traditionsfirma in Konkurs.
7,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
H. Berthold Aktiengesellschaft, Berlin
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1988
Nennwert: 50.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Berlin
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Gründung 1858. Herstellung von Bedarfsartikel für das graphische Gewerbe. Mit dem Niedergang des Buchdrucks Umstrukturierung zum größten Hersteller von Fotosetzmaschinen in Europa. Trotz neuer Technologien ging 1993 die Traditionsfirma in Konkurs.
8,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1997
Nennwert: 5.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Heidelberg
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Aktiengesellschaft seit 1967. Einer der weltgrößten Druckmaschinenhersteller, insbesondere international führend im Bogenoffsetdruck. Die Firma geht auf eine 1850 von Andreas Hamm in Frankenthal gegründete Glockengießerei und Maschinenfabrik zurück. Seit 1896 in Heidelberg ansässig.
24,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Heska Druck Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1984
Nennwert: 1000.-DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Hainburg
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung: Gründung 1984. Das Grundkapital befand sich mehrheitlich im Besitz der früheren DDR. Alleinaktionär war die Firma INFINO, Vaduz in Liechtenstein. Hinter dieser Firma verbarg sich die Partei- und Staatsführung der ehemaligen DDR, die auf diesem Wege unter anderem die Propaganda-Aktivitäten der westdeutschen Kommunisten unterstützte. Ferner wurden Drucksachen für staatliche Unternehmen der DDR gedruckt, wie z.B. die Prospekte der Fluggesellschaft Interflug.
14,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Leica Camera Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1996
Nennwert: 5.- DM
Farbe: grau
Ausgabeort: Solms
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Weltbekannter Hersteller von Photoapparaten.
21,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Magna Media Verlag Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1995
Nennwert: 5.- DM
Farbe: grün
Ausgabeort: Haar b. München
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Die Magna Media AG entstand 1994 durch Umfirmierung aus der Markt & Technik Verlag AG, Haar bei München. Im August 1996 wurde sie von der WEKA Firmengruppe GmbH & Co.KG, Kissing, übernommen. 1997 wurde der gesamte Geschäftsbetrieb mit Fachzeitschriften für den EDV - Sektor und die Beteiligungen an die WEKA veräußert.
9,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Magna Media Verlag Aktiengesellschaft
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1995
Nennwert: 100 x 5.- DM
Farbe: braun
Ausgabeort: Haar b. München
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Die Magna Media AG entstand 1994 durch Umfirmierung aus der Markt & Technik Verlag AG, Haar bei München. Im August 1996 wurde sie von der WEKA Firmengruppe GmbH & Co.KG, Kissing, übernommen. 1997 wurde der gesamte Geschäftsbetrieb mit Fachzeitschriften für den EDV - Sektor und die Beteiligungen an die WEKA veräußert.
10,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Schlott Aktiengesellschaft
Art: Inhabersammelaktie
Ausgabezeitraum: 1997
Nennwert: 10 x 5.-DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Freudenstadt
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Die schlott AG, gegründet 1947, war einer der größten europäischen Druckdienstleister mit rund 2.400 Mitarbeiter. 1997 Börsengang. Im Jahr 2011 meldete die Gruppe Insolvenz an. Danach Versuch der Restruktorierung welche noch schwebend ist.
16,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Schlott Aktiengesellschaft
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1997
Nennwert: 5.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: Freudenstadt
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Die schlott AG, gegründet 1947, war einer der größten europäischen Druckdienstleister mit rund 2.400 Mitarbeiter. 1997 Börsengang. Im Jahr 2011 meldete die Gruppe Insolvenz an. Danach Versuch der Restruktorierung welche noch schwebend ist.
8,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Technocell AG (1989)
Art: Inhaberaktie
Ausgabezeitraum: 1989
Nennwert: 50.- DM
Farbe: blau
Ausgabeort: München
Druckerei:

Besonderheit: Ein Teil der Coupons und der Erneuerungsschein sind dabei.

Bemerkung:
Gründung durch Umwandlung der MD Papierfabrik Pasing Nicolaus & Co. KG.. 1972 wurde der Firmensitz von Mittendorf bei Dachau nach München verlegt. Herstellung und Vertrieb von Papiererzeugnissen. Beteiligungen: Organocell Ges. für Zellstoff- und Umwelttechnik mbH, München (74%), Bayerische Zellstoff GmbH, Kelheim (100%), Organocell Thyssen GmbH, Planegg (50%), GPF Papierfabrik, Günzach (100%). Ende 1994 zum Konkurs. Nachfolgegesellschaften noch heute tätig
9,90 EUR
Endpreis - Kein MwSt. Ausweis zzgl. Versand
Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 26 Artikeln)